Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement (iTM)

Effizienzbetrachtungen von Aufgabendelegierung hinsichtlich der Innovationsfähigkeit

  • Starttermin:

    Oktober 2017

  • Endtermin:

    September 2018

Ziel:
In dem Projekt sollen Kriterien zur Bewertung der Delegierbarkeit von Aufgaben im Hinblick auf die Aufrechterhaltung und dem Ausbau der Innovationsfähigkeit abgeleitet werden.

Vorgehen:
Ausgangspunkt von Delegierungsentscheidungen ist die Abwägung zwischen Spezialisierung durch Zerlegung von Sachaufgaben und Koordination von Teilaufgaben. In dem Projekt werden durch die Bestimmung anfallender Transaktions- und Koordinationskosten bei der Delegierung, spezifische Kriterien zur Bewertung der Delegierbarkeit von Arbeitspaketen abgeleitet. Die Kriterien werden in einen nächsten Schritt operationalisiert und in einem Bewertungskatalog strukturiert. Anschließend werden die Kriterien in einer Pilotuntersuchung validiert und Standardisierungsmechanismen zur Unterstützung einer effizienten Delegierung und Sicherung von Qualitätsstandards entwickelt.