Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement (iTM)

Standortübergreifende F&E-Zusammenarbeit

  • Starttermin:

    Juni 2019

  • Endtermin:

    Dezember 2019

Motivation & Zielsetzung

Dynamische Märkte und zunehmende Verflechtung stellen Unternehmen vor die Herausforderung ihre standortübergreifenden Aktivitäten zu koordinieren. Angesichts der Abwägung zwischen globaler Integration und regionaler Reaktionsfähigkeit stellt sich die Frage nach geeigneten Organisationsstrukturen, Koordinationsmechanismen und Kommunikationsweisen für die standortübergreifende Zusammenarbeit.

Ziel dieses Arbeitskreises ist die gemeinsame Erarbeitung von Ansätzen für eine effektive und effiziente Vernetzung in der standortübergreifenden F&E-Zusammenarbeit. Somit soll ein systematischer Abbau typischer Barrieren in der standortübergreifenden Zusammenarbeit erreicht werden.

Der Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement (iTM) erforscht die Entstehungsbedingungen und Auswirkungen von Innovationen in Unternehmen, insbesondere mit den Schwerpunkten Wissensmanagement und Unternehmensnetzwerke.

 

Format

• Fünf Workshops mit Impulsvorträgen und moderierten Arbeitsgruppen
• 8-10 Teilnehmer aus der Industrie

Ablauf der Workshops:

                                        
 

Mögliche Schwerpunktthemen

Die Workshopthemen werden in Absprache mit den Teilnehmern im Kick-Off ausgewählt.

 

• Headquarter-Standort-Beziehungen

o Balance zwischen zentraler Kontrolle und dezentraler Autonomie
o Standortauswahl, Standortrollen und Weiterentwicklung von Standorten
o Rolle und Auftreten des Headquarters

 

• Expertenvernetzung in globalen Unternehmen

o Wissenstransfer bei hoher Expertise und Spezialisierung

o Austauschplattformen (Communities of Practices, Netzwerktreffen)

o Wissenstransfer von den Experten ins Tagesgeschäft

 

• Best-Practices-Transfer: Ansätze & Methoden

o Instrumente zur Harmonisierung und Standardisierung von Abläufen

o Gestaltung des beidseitigen Wissenstransfers zwischen Standorten

o Berücksichtigung und Aufgreifen dezentraler Initiativen

 

• Führung von verteilten Teams

o Delegierung und Zusammenführung von Teilaufgaben

o Führungskonzepte und Führungskultur

o Best Practices bei der Projektorganisation

 

Termine

Juni 2019: Kick-Off; halbtägig, Ort: KIT

Juli 2019: Workshop 1; ganztägig, Ort: Gastgeberunternehmen 1

September 2019: Workshop 2; ganztägig, Ort: Gastgeberunternehmen 2

Nobember 2019: Workshop 3; ganztägig, Ort: Gastgeberunternehmen 3

Dezember 2019: Abschlusstermin; halbtägig, Ort: KIT

 

Anmeldung

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie sich anmelden? Gerne können Sie uns kontaktieren: Fanny Seus fanny.seus@kit.edu