Home | Impressum | Sitemap | KIT

Alterdifferenzierte Arbeitssysteme – Ein betriebswirtschaftliches Bewertungs- und Referenzmodell in der Fördersystembranche (Linde Material Handling GmbH)

Alterdifferenzierte Arbeitssysteme – Ein betriebswirtschaftliches Bewertungs- und Referenzmodell in der Fördersystembranche (Linde Material Handling GmbH)
Starttermin:

März 2006

Endtermin:

Febr. 2007

 

 

   

   

 

   

 

Ziel:

Das Projekt „Alterdifferenzierte Arbeitssysteme – Ein betriebswirtschaftliches Bewertungs- und Referenzmodell“ beschäftigt sich mit der Frage, wie die Zusammenhänge zwischen der demographischen Entwicklung der Belegschaft und dem Unternehmenserfolg modelliert werden können. Insbesondere steht die Frage im Mittelpunkt, wie einzelne Maßnahmen in die Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern auch in hohem Alter monetär bewertet werden kann. Das Ziel des altersdifferenzierten Arbeitens besteht in der produktiven Beschäftigung eines Mitarbeiters über die gesamte Lebensarbeitszeit in ökonomisch nachhaltiger und gewinnbringender Weise. 

  

Vorgehen:

Um dieses Ziel zu erreichen und die Realisierung zu gewährleisten wird im Projekt ein Zusammenhang zwischen einzelnen, konkreten Maßnahmen, betriebswirtschaftlichen Berechnungen und einem unternehmensindividuellen Gestaltungskonzept (Prozess- und Organisationsintegration) hergestellt.

  

Laufzeit:

Das „ADA-Projekt“ wurde in dem Zeitraum zwischen 03/2006 und 2/2007 erfolgreich umgesetzt.