Home | Impressum | Sitemap | KIT

Gesamtlogistisches Konzept in der Pharma Industrie (Ing. Erich Pfeiffer GmbH)

Gesamtlogistisches Konzept in der Pharma Industrie (Ing. Erich Pfeiffer GmbH)
Starttermin:

Mai 2006

Endtermin:

Okt. 2006

 

 

 

 

 

 

                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel:

Ziel des Projekts „Gesamtlogistisches Konzept“ ist die Optimierung der Logistik in der Pharma Division. Hauptbetrachtungsgegenstand ist das Produkthandling und die Optimierung des Gesamtsystems bestehend aus vor allem Material, Anlagen und Personal, um langfristig weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Im Vordergrund stehen das Produktions- und Logistiksystem, das in einem Stufenplan unter Berücksichtigung eines langfristigen visionären Konzepts analysiert, konzipiert und detailliert werden soll.

 

Vorgehen:

Die Erarbeitung eines Projektleitfadens stützt sich auf die Sichtung und Bewertung von Vorarbeiten und laufenden Projekten. Im Rahmen der Analysephase werden die Vorarbeiten gesichtet, bewertet und die Analyse der Produktion und Logistik durchgeführt. Ausgehend von den Ergebnissen der Analysephase und den bereits identifizierten Anforderungen gilt es in der Konzeptionsphase Konzeptionen und Handlungsfelder abzuleiten und zu priorisieren. Es wird ein Anforderungsprofil erarbeitet. Im Maßnahmenplan werden Aufgabenpakete definiert. Das Projekt erfolgt unter aktiver Einbeziehung der Mitarbeiter über die gesamte Wertschöpfungskette des zu betrachtenden Untersuchungsbereiches. Im Rahmen der Ist-Analyse und Soll-Konzeption wird parallel auf Basis der Zielsetzungen ein Controlling der Maßnahmen und Ergebnisse eingesetzt, um die nachhaltige Erreichung der Projektziele sicherzustellen.

 

Laufzeit:

Das „Gesamtlogistische Konzept in der Pharmaindustrie“ wurde in dem Zeitraum zwischen 05/2006 und 10/2006 erfolgreich umgesetzt.