Home | Impressum | Sitemap | KIT

Demographischer Wandel

Demographischer Wandel
Starttermin:

Nov. 2009

Endtermin:

Nov. 2010

 

  

              

                                     

  

 

 

Ziel:

Die Auswirkungen des demographischen Wandels sind bereits heute bemerkbar. So sinkt zum Beispiel die absolute Anzahl der auf dem Arbeitsmarkt verfügbaren Fach- und Führungskräfte während die relative Anzahl älterer Arbeitnehmer kontinuierlich zunimmt. Durch diesen gesellschaftlichen Wandel, der in den kommenden Jahren noch deutlicher ausgeprägt sein wird, entstehen für alle Unternehmen neue Herausforderungen in der Unternehmens-, Rekrutierungs-, Qualifikations- und Gesundheitspolitik sowie in der Arbeitsorganisation- und Gestaltung. Die Leitfrage lautet dabei „Wie kann unter dem Einfluss einer sich stark verändernden Bevölkerungs- und Erwerbsstruktur ein Unternehmen nachhaltig und wertsteigernd geführt werden?“

Der Arbeitskreis „Demographischer Wandel“ stellt sich dieser Fragestellung. Ziel dabei ist es, auf Grundlage der heutigen sowie zukünftigen Entwicklungen des demographischen Wandels Handlungsempfehlungen für Unternehmen abzuleiten. Hierfür sollen Strategien, Modelle und Methoden entwickelt werden, die speziell für die am Arbeitskreis beteiligten Unternehmen und deren Problemstellungen anwendbar sind. Aktuelle Forschungsmethoden sowie Best-Practice Fallstudien werden hierfür vom Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement bereitgestellt.


                                                                                                                                        

Vorgehen:

Entsprechend der Zielsetzung des Arbeitskreises werden gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen Vorgehensweisen ausgewählt, aus denen konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können. In diesem Zusammenhang gilt es in der ersten Sitzung am 23. März 2009 die inhaltlichen Schwerpunkte des Arbeitskreises zu fixieren. Konkrete Herausforderungen und Problemstellungen der teilnehmenden Unternehmen im Umgang mit dem demographischen Wandel stehen hierbei im Vordergrund. Um in diesem Zusammenhang den Einstieg in die thematischen Komplexe zu erleichtern, werden mehrere mögliche Schwerpunkte vom Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement vorgeschlagen. Nach der Fixierung der inhaltlichen Schwerpunkte werden gemeinsam mit den Unternehmen Lösungsmöglichkeiten unter der Berücksichtigung von Best-Practice Beispielen und gängigen Forschungsmethodiken diskutiert, modelliert und implementiert. Eine unmittelbare Anwendbarkeit der Ergebnisse in der Praxis wird durch Erfahrungsberichte aus der Unternehmenspraxis und detaillierte Vorschläge für die Umsetzung aus einer wissenschaftlichen Perspektive gewährleistet.

 

 

Laufzeit:

Der Arbeitskreis demographischer Wandel startet am 23. November 2009 und umfasst insgesamt fünf Sitzungen. Die gesamte Laufzeit ist auf zwölf Monate ausgelegt.